Was ist der APR und wo wird er angewendet?

APRDer APR ist die Abkürzung für den äquivalenten Jahreszinssatz und ein Finanzbegriff, der sehr häufig verwendet wird, um den Zinssatz verschiedener Finanzprodukte zu ermitteln. Sowohl von Spareinlagen als auch von Kreditlinien, da dies immer auf die gleiche Weise erfolgt. Es ist der wahre Ausdruck der Kosten o effektive Ausbeute Jährlich eines Finanzprodukts unabhängig von seiner Laufzeit. Bis zu dem Punkt, dass Sie bei mehr als einer Gelegenheit ihre Verhältnisse überprüft haben, um die Bequemlichkeit der Operation zu bestimmen oder nicht.

Wenn Sie nach einer persönlichen Gutschrift, einer Laufzeitsteuer oder sogar einer Dividendenrendite an der Börse suchen, haben Sie sich sicherlich den Betrag des Jahreszinses oder eines gleichwertigen Jahreszinssatzes selbst festgelegt. Weil dies ein sehr wichtiger Faktor für die Ausgaben oder Einsparungen ist, die Sie für das ausgewählte Finanzprodukt haben und die im Allgemeinen von den Währungsorganen reguliert werden. Ein sehr wichtiger Aspekt besteht darin, ihn nicht zu verwechseln mit der TIN da ist es nicht dasselbe. Weil die TIN ein fester Prozentsatz ist, den die Bank für die Zuweisung des Geldes erhält, obwohl sie sie irgendwann verwirren kann.

Aber wissen Sie wirklich, was APR ist, wofür es ist und wie es berechnet wird? Im Folgenden werden alle Fragen erläutert, die Sie möglicherweise zu diesem Finanzbegriff haben, damit Sie von nun an das beste Finanzprodukt auswählen können und natürlich das, das Sie zu jeder Zeit am meisten interessiert. Denn Sie sollten auch wissen, dass diese wichtige Rate es ist nicht immer dasselbe und es variiert in Abhängigkeit von verschiedenen Parametern, die seine Berechnung komplexer machen können. Es ist vielleicht das größte Problem, das es für sein korrektes Verständnis mit sich bringt.

APR: Wie wird es berechnet?

Calcular Wir kommen zu dem relevantesten Teil der äquivalenten Jahresrate. Das heißt, wie können Sie es berechnen und wissen, welches Finanzprodukt wir vor unserer Tabelle finden werden? In diesem Sinne verknüpft der APR über eine mathematische Formel den angewandten Zinssatz und die Bedingungen, zu denen Zinsen gezahlt werden. Ein Interesse zu generieren, das ist es, was Sie am Ende müssen erhalten oder bezahlen beim Abschluss eines Finanz- oder Bankprodukts.

In jedem Fall wird es als Referenzzinssatz verwendet, um verschiedene Arten und Bedingungen von Kredit- und Kreditgeschäften zu standardisieren. Insbesondere, wenn diese Klasse von Finanzprodukten unterschiedliche Zeiträume von Abrechnung, Kosten und sogar Provisionen. Auf diese Weise können Sie alle diese Produkte nach derselben mathematischen Formel gruppieren und den Zinssatz ermitteln, den Sie zahlen oder erhalten werden. Obwohl es Unterschiede zwischen Sparprodukten und direkter Finanzierung gibt.

APR für Sparprodukte

Die äquivalente Jahresrate wird berechnet, um die Leistung der verschiedenen Sparprodukte zu bestimmen. Unter denen, die Girokonten, Termineinlagen, Bankscheine und andere dieser Merkmale hervorheben. Dieser Satz entspricht dem Nutzen der Operation oder des Vertrags und wird es immer geben sinnvolle Variationen unter einigen von ihnen. Mit anderen Worten, derzeit beträgt die Rendite für Bankeinlagen über eine Laufzeit von 12 Monaten 0,12%. Dies ist der APR, der berechnet wird, um Benutzern dieser Produktklasse zu bieten.

Andererseits können Sie nicht vergessen, dass, um sie richtig zu berechnen, die Häufigkeit der Zahlungen (monatlich, vierteljährlich, jährlich usw.). Denn tatsächlich entspricht eine äquivalente Jahresrate für ein Produkt, für das eine monatliche Zahlung abgeschlossen wurde, nicht der Jahresrate. Es überrascht nicht, dass es anhand dieses wichtigen Rechnungslegungsfaktors klar differenziert wird. Wie viele andere, die Sie sich von nun an vorstellen können. Dies ist die größte Komplexität, obwohl Banken Ihnen dabei helfen können, alle Arten von Hilfe in dieser Hinsicht zu erhalten.

Produktrentabilität

Interessen Es ist logisch zu denken, dass Ihr Einkommen mit dem Anstieg proportional steigt, wenn der APR höher ist. Aus dieser Perspektive ist eine äquivalente Jahresrate von 3% immer besser als eine von 1%. Dies ist ein Aspekt, der vielen Banknutzern und vor anderen technischen Überlegungen für ihre endgültige Berechnung sehr klar ist. Auf der anderen Seite mit einiger Häufigkeit und in vielen Fällen die Einhaltung der Norm lässt zu wünschen übrig, dass der Benutzer nicht richtig über das Endergebnis dieser mathematischen Operation informiert ist.

Um zu diesem Sondertarif zu gelangen, müssen Sie nur auf drei grundlegende Daten zugreifen. Möchten Sie wissen, was diese Parameter sind? Zuerst der Barpreis, dann der Betrag, den Sie über den Bankbetrieb bezahlen oder erhalten, und schließlich der Betrag des monatliche Gebühr. Wenn Sie diese Daten mehr oder weniger klar haben, ist die Aufgabe für Sie leichter zu verstehen, da dies der schwierigste Teil dieses Prozesses ist. Es ist nicht überraschend, dass viele Verbraucher bestimmte Probleme haben, ihre endgültige Menge zu erreichen.

In Kreditlinien

Der entsprechende Jahreszinssatz gilt auch für jede Art von Finanzunternehmen ohne jegliche Einschränkungen. Das heißt, bei Privatkrediten, Konsumentenfinanzierung oder Hypothekenunter einigen der relevantesten. Wenn der APR steigt, bedeutet dies, dass Sie mehr Geld kosten, um sich selbst zu finanzieren. Bis zu dem Punkt, dass ein APR über 20% oder 25% als klar angesehen wird missbräuchlich und dass es auf jeden Fall nicht bequem für Sie ist, zu mieten. Unter anderem, weil es Ihre Verschuldung für die nächsten Jahre erhöhen kann. So einfach ist das.

Mit diesem Ansatz kann der äquivalente Jahreszins perfekt mit dem gleichgesetzt werden, was der ist echtes Interesse von Finanzprodukten. Es ist das Geld, um das Banken Sie bitten, um ein Produkt dieser Eigenschaften zu fordern. Über die anderen Bedingungen hinaus, die Ihnen zum Zeitpunkt der Einstellung auferlegt wurden. Wenn Sie ein paar Euro sparen möchten, sollten Sie zweifellos nach einem Produkt mit einem niedrigeren APR suchen. Je mehr es ist, desto besser wird es für Ihre persönlichen Interessen sein, denn am Ende des Tages müssen Sie weniger Geld für die abonnierte Kreditlinie bezahlen.

Informationen zu dieser Rate

Informationen So oder so, wenn Sie den APR in allen Angeboten von Hypothekendarlehen, Privatkrediten und Sparprodukten sehen, liegt es an der Bank von Spanien verpflichtet Unternehmen zur Berichterstattung über diese relevanten Daten. Obwohl sie manchmal versuchen, es unter der TIN oder auf falsche Weise zu tarnen. Wenn Sie irgendwelche Zweifel haben, haben Sie keine andere Wahl, als das Interesse des Produkts zu erfragen, bevor Sie es mieten, da Sie später nichts mehr tun können und Ihren Verpflichtungen als Bankbenutzer nachkommen müssen.

Auf der anderen Seite ist die äquivalente Jahresrate oder der APR ein perfektes Thermometer für den tatsächlichen Zustand von Finanzprodukten, unabhängig davon, um welchen Wert es sich handelt. Es kann Ihnen sogar helfen Wählen Sie die wettbewerbsfähigste von allen und sparen ein paar euro im betrieb. In jedem Fall werden sie zwar nie festgelegt, im Gegenteil, sie variieren im Laufe der Jahre jedes Mal, wenn die Zinssätze aktualisiert werden. Dies ist eine der Konstanten, die diese Jahresrate charakterisieren. Auch wenn Sie sich für einen festen Zinssatz anstatt für einen variablen entscheiden oder umgekehrt.

Verglichen unter den gleichen Bedingungen

Einer der Schlüssel zu seinem korrekten Verständnis besteht darin, Vergleiche mit demselben Finanzprodukt anzustellen mit den gleichen Fristen, niemals mit unterschiedlichen Parametern. Das heißt, es ist für Sie nicht sinnvoll, Finanzprodukte mit demselben Begriff zu vergleichen, da die Operation keinen Sinn ergibt. Vergleichen Sie beispielsweise eine 3-Monats-Steuer mit einer 2-Jahres-Steuer. In diesem Fall werden die Daten unter allen Gesichtspunkten vollständig verzerrt. Bis zu dem Punkt, dass es dir nichts nützt.

Ein weiterer Aspekt, der von nun an zu berücksichtigen ist, ist, dass der entsprechende Jahreszins in keinem Fall den berücksichtigt Besteuerung. Im Gegenteil, letztendlich bestimmen die Bruttointeressen des ausgewählten Finanzprodukts. Wenn Sie es einstellen, sollten Sie sich nicht nur den APR ansehen, sondern auch alle Vertragsbedingungen, und das kann vielfältig sein. Andererseits ist es sehr wichtig zu wissen, dass die Bank Ihnen wirklich die Nominalzinsen zahlt, dh die TIN. Vielleicht hilft Ihnen dieses kleine Detail, es genau zu verstehen.

Schließlich ist anzumerken, dass der äquivalente Jahreszins einer der Haken ist, mit denen Banken ihre Produkte zeichnen. Selbst mit einer gewissen Verzerrung dessen, was die Realität von ihnen ist. In jedem Fall ist dies einer der wichtigsten Parameter, bei denen Sie sich ein Finanz- oder Bankprodukt ansehen sollten. Weil es Ihr Geld betrifft.


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.