Rendite auf Immobilienkapital

Die Rendite des Immobilienkapitals muss jährlich deklariert werden

Wenn etwas auf unseren Namen läuft und uns Vorteile bringt, sind wir wie üblich verpflichtet, dies jährlich zu melden. Die Rendite auf Immobilienkapital ist da keine Ausnahme, Na sicher. Daher ist es wichtig, dass wir verstehen, was genau dieses Konzept ist und wie man es berechnet. Diese Informationen sind nicht nur nützlich, wenn wir bereits eine Immobilie auf unseren Namen haben, sondern auch, wenn wir darüber nachdenken, eine zu kaufen.

Um Ihnen bei diesem Problem zu helfen, werden wir in diesem Artikel erklären was ist die rendite des immobilienkapitals und wie wird sie berechnet. Um die Formel zu verstehen und anwenden zu können, müssen wir außerdem wissen, welche Ermäßigungen und abzugsfähigen Kosten für die betreffenden Immobilien gelten. Ich hoffe, dass diese Informationen für Sie nützlich sind und verdeutlichen, was es auf steuerlicher Ebene bedeutet, Eigentümer einer Immobilie zu sein, sei es auf dem Land oder in der Stadt.

Was ist die Rendite des Immobilienkapitals?

Die Rendite auf Immobilienkapital ist der Gesamtertrag aus Immobilien

Wenn wir von der Rendite des Immobilienkapitals sprechen, beziehen wir uns im Wesentlichen auf jene Einkünfte aus Immobilien, ob urban oder rustikal. Alle diese Einkünfte, die wir aus Immobilien in unserem Namen erhalten, müssen jedes Jahr in der deklariert werden IRPF (Einkommensteuer natürlicher Personen).

Die Rendite des Immobilienkapitals umfasst laut Finanzamt alle Einkünfte, die durch Immobilien erzielt wurden die sich auf spanischem Gebiet befinden ein Jahr lang. Dies wären die folgenden:

  • Einkommen aus Leasing von städtischen oder ländlichen Immobilien.
  • Derivate der Abtretung oder Konstituierung von Rechten auf städtischen oder ländlichen Immobilien.
  • Vorteile erhalten aus genießen oder nutzen von städtischen oder ländlichen Grundstücken.

Damit es als Rendite auf Immobilienkapital betrachtet werden kann, müssen zwei Bedingungen erfüllt sein. Zuerst, muss das Eigentum an der betreffenden Immobilie dem Steuerpflichtigen entsprechen. Darüber hinaus kann dieses Immobilienvermögen nicht mit wirtschaftlichen Aktivitäten desselben Steuerpflichtigen in Verbindung gebracht werden.

Wie werden Immobilienrenditen berechnet?

Die Rendite des Immobilienkapitals wird durch Anwendung einer Formel ermittelt

Bei der Berechnung der Rendite des Immobilienkapitals wir müssen nur eine einfache Formel anwenden. Natürlich müssen wir vorher die Konzepte kennen, aus denen es besteht, und wissen, was in unserem Fall anwendbar ist und was nicht. Die Berechnung zur Erzielung der Nettorendite sieht wie folgt aus, wobei CI das Immobilienkapital ist:

IC-Nettoeinkommen = IC-Volleinkommen – Kürzung des IC-Nettoeinkommens – abzugsfähige Ausgaben

Konzepte

Lassen Sie uns nun sehen, was jedes Konzept ist, um zu wissen, wie man die Formel richtig anwendet. Die Gesamtrendite des Immobilienkapitals umfasst alle vom Eigentümer der Immobilie erzielten Einkünfte, was die Nutzung, Übertragung und Verpachtung von Immobilien beinhaltet.

Im Hinblick auf die Reduzierung der Nettorendite des Immobilienkapitals wird dies bei der Vermietung von Immobilien, die für Wohnzwecke bestimmt sind, sehr wichtig. In diesen Fällen reduziert sich die Nettorendite um 60 %. Diese Kürzung darf jedoch nur auf diejenigen positiven Nettoerträge angewendet werden, die vom Steuerzahler berechnet und eingereicht wurden, bevor ein Datenprüfungs-, Überprüfungs- und Inspektionsprozess begonnen hat.

Verwandte Artikel:
Wie mache ich die Gewinn- und Verlustrechnung?

außerdem es besteht die Möglichkeit, 30 % der Nettorendite zu kürzen wenn der Entstehungszeitraum derselben größer als zwei Jahre ist. Diese Kürzung kann auch erworben werden, wenn die Nettoeinnahmen nach den Regeln als ein im Laufe der Zeit unregelmäßig erworbener Vermögenswert eingestuft werden. Dies wäre beispielsweise die Entschädigung, die der Erwerber, Mieter oder Untermieter für Schäden oder Schäden erhält, die an der Immobilie verursacht wurden. Natürlich müssen sie nur einem Besteuerungszeitraum zugeordnet werden. Zu beachten ist, dass die Höhe des Nettoeinkommens 300.000 Euro pro Jahr nicht überschreiten darf.

Welche Aufwendungen sind bei der Berechnung der Nettoverzinsung des Immobilienkapitals abzugsfähig?

Schließlich bleiben wir mit abzugsfähige Aufwendungen. Das sind all jene Ausgaben, die der Steuerzahler von den vollen Einkünften abziehen kann. Sie sind die folgenden:

  • Amortisation, sowohl des Grundstücks als auch des abgetretenen Vermögens.
  • Kosten Reparatur und Konservierung des betreffenden Grundstücks.
  • Ausgaben im Zusammenhang mit Formalisierung des Vertrages und Zubehör.
  • Finanzierungsaufwand u Interessen
  • Zweifelhafte Salden: Dies sind die Beträge, die der Mieter noch zu zahlen hat. Selbstverständlich müssen seit dem Einzugsversuch mindestens sechs Monate vergangen sein.
  • Dienstleistungen für die Immobilie: Beinhaltet Überwachung, Gartenarbeit, Verwaltung usw.
  • Gebühren (Müll, Reinigung), nichtstaatliche Steuern als IBI, Zuschläge (außer denen, die sanktionieren).
  • Weitere Ideen steuerlich abzugsfähige Ausgaben, wie Diebstahl, Haftpflicht- oder Feuerversicherungsprämien.

Es stimmt, dass sie uns bei der Erstellung der Gewinn- und Verlustrechnung um viele Informationen bitten. Bei so vielen Konzepten, Zahlen und Dingen, die es zu beachten gilt, kann dies eine ziemlich überwältigende Aufgabe sein. Wenn wir uns nicht sicher sind, ob wir die Erklärung korrekt abgeben, haben wir immer die Möglichkeit, einen Manager einzustellen.


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.